7 Fakten die Sie für Ihre Goldfisch-Aquarium-Einrichtung wissen müssen

Viele Menschen wissen noch nicht so richtig, wie Sie Ihr Goldfisch-Aquarium richtig einrichten sollen und was Sie beachten müssen. In diesem Beitrag gebe ich Ihnen 7 Fakten, mit denen Sie Ihr Goldfisch-Aaurium richtig einrichten können.

Mit den folgenden 7 Fakten, werden Sie es schaffen, Ihr Goldfisch-Aquarium richtig einzurichten. Goldfische kennt man bekannter Weise nur aus kleinen Glässchen, in denen sie zumeist einzeln und ohne Einrichtung hausen. Allerdings können Goldfische auch sehr gut in einem großen Aquarium gehalten werden. Erstens sind sie dann nicht  alleine und zweitens hat man viel mehr Möglichkeiten in Sachen Einrichtung. Grundsätzlich kann man ein Goldfisch-Aquarium wie jedes andere normale Aquarium einrichten. Dennoch sollte man auf ein par Dinge achten…

 

Fakt Nr. 1 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Das Aquarium an sich sollte immer groß genug sein und keinen Platzmangel aufweisen. Dadurch können Sie in Sachen Aquarium-Einrichtung viel mehr variieren und vor allem mehr Fische einsetzen. Denn je größer, desto besser. Man sagt, dass man einen Liter Wasser für jeden Zentimeter Fisch benötigt. Bitte beachten Sie, dass man hier von den ausgewachsenen Fischen ausgeht.

Fakt Nr. 2 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Goldfische wühlen ähnlich gerne wie Garnelen im Grund. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie in einem Goldfisch-Aqaurium einen feinen Grund verwenden. Am besten geeignet ist Sand. Zudem saugen Goldfische genauso wie Barsche gerne mal den Sand auf. Zu große Körner können daher zu Verletzungen führen.

Fakt Nr. 3 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Dekorieren können Sie ein Goldfisch-Aquarium wie jedes andere Aquarium auch. Wichtig ist, dass Sie nicht alles im Aquarium zu bauen, sondern  genügend Platz frei lassen. Dekorieren können Sie je nach Geschmack mit Steinen oder auch Kunstgegenständen.

Fakt Nr. 4 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Bei Aquarium-Pflanzen müssen Sie beachten, dass Goldfische, wie auch Barsche gerne die Pflanzen ausgraben und den Grund aufwühlen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie diese richtig befestigen und eingraben.

Die Pflanzen sind schließlich sehr wichtig. Nicht nur für eine natürliche Sauerstoffzufuhr sondern auch für stabile Wasserwerte sind die Pflanzen zuständig. Des weiteren benötigen auch Goldfische Möglichkeiten für Schutz und zum ausruhen. Es gibt stabile Pflanzenarten. Diese sind für eine solche Fischart empfehlenswert.

Fakt Nr. 5 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Das Wasser bereiten Sie bei Goldfischen genauso, wie bei tropischen Fischarten auf. Dabei unterstützt Sie ein normaler Wasseraufbereiter. Bevor Sie die Fische einsetzen, müssen Sie noch einmal die Wasserwerte kontrollieren.

Fakt Nr. 6 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Die Temperatur bei Goldfischen unterscheidet sich jedoch zu der Wassertemperatur von tropischen Fischen. Nutzen Sie also ein Thermometer und kontrollieren Sie regelmäßig die Wassertemperatur.

Fakt Nr. 7 für die richtige Goldfisch-Aquarium-Einrichtung

Wichtige Werte:

– Wassertemperatur: 12-25 Grad Celsius

–  Gesamthärte: 9-14dH

–  pH-Wert: ungefähr 7-8

Tipp: Dadurch das Goldfische über 30cm groß werden können, sollten Sie je nach Fischbesatz ein Aquarium von mindestens 300 Litern haben.

 

 

Alle wichtigen Hinweise hier…