WOW: Ein 120 Liter Aquarium richtig eingerichtet – Keine unnötigen Kosten + GeheimTipp

 

 

„Wie kann ich mein 120 Liter Aquarium so einrichten, dass es günstig und sinnvoll in einem ist?“ In diesem Beitrag gebe ich Ihnen 3 Tipps, wie Sie Ihr 120 Liter Aquarium einrichten können, ohne unnötige Kosten zu haben.

Mit den folgenden 3 Tipps wird Ihr 120 Liter Aquarium zu einer wunderschönen Unterwasserlandschaft. Aquarien sollen schließlich für Beruhigung und Entspannung sorgen. Dies ist nur mit einer kreativen und durchdachten Einrichtung möglich.

Bedenken Sie bitte, dass Aquarien von 120 Litern Fassungsvermögen schon recht groß sind, aber dennoch nicht für alle Arten geeignet sind. Gerade viele Barscharten und auch Skalare sind bei dieser Größe von Aquarium nicht direkt zu empfehlen.

1. Tipp wie Sie Ihr 120 Liter Aquarium einrichten können

Nehmen Sie keinen hellen Bodengrund, weil dieser Licht reflektiert und die Fische irritiert und somit scheu werden lässt. Die meisten Böden in den natürlichen Gewässern sind dunkel und dieser natürlichen Gegebenheit sollten Sie auch nachkommen. Zudem lässt ein dunkler Kies die Farbe der Fische besser zur Geltung kommen. Natürlich nicht von Black Mollys und anderen dunklen Fischarten.

2. Tipp wie Sie Ihr 120 Liter Aquarium einrichten können (Geheim Tipp)

Wählen Sie auch mal Dekorationen, die nicht überall verwendet werden, wie z.B. Bambusstangen. Diese sieht man sehr selten in Aquarien. Beachten Sie hierbei aber, dass Sie diese in Gruppen anordnen sollten, damit sie noch besser zur Geltung kommen. Da Bambusstangen ohne Befestigungen auftreiben, müssen Sie diese beschweren oder festbinden. Außerdem sollten Sie die Schnittstellen der Bambusstangen mit Aquariumsilikon abdichten, damit sie dort nicht zu faulen beginnen. Zudem würde sich dies negativ auf die Wasserwerte auswirken.

Alles in allem ist diese Dekoration aber eine echte Abwechslung zu herkömmlichen Dekorationen für Aquarien.

3. Tipp wie Sie Ihr 120 Liter Aquarium einrichten können

Wählen Sie für die rückwertige Seite ein Pflanzen-Set, welches die Rückwand so weit es geht abdeckt. Dadurch ist der Blick auf die hintere Wand oder Umgebung nicht mehr oder nur noch schwer möglich. Zudem haben die Pflanzen den Vorteil, dass sie das Wasser zusätzlich Filtern und Sauerstoff hinzufügen. Alles in allem haben Sie dadurch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Im vorderen Bereich können Sie dann noch überlegen, ob Sie Dekorationen wie Steine oder Wurzeln einsetzen.